Sizilien


Zu Schade nur zum Baden!
Sizilien ist nur für einen Badeurlaub viel zu Schade. Jahrtausende alte Geschichte ist hier noch erlebbar und begehbar. Der erste Eindruck ist aber ein ganz anderer. Verlässt man die Flughafenregion von Catania überwiegt zunächst die Farbe grün. Bewachsene Berghänge, Olivenhaine, Zitrusplantagen und sogar Kornfelder soweit das Auge reicht. Wir verlassen das fruchtbare Tal und fahren Richtung Palermo.
Die Hauptstadt hat natürlich besonders viel Kultur zu bieten. Der morbide Charme der Altstadt lässt erahnen wie es hier zu Glanzzeiten ausgesehen hat. Für Kunsthistoriker natürlich ein Paradies.
Den schönen Sandstrand, den findet man übrigens in Cefalu und direkt dahinter die hübsch herausgeputzte Altstadt.
In der Hafenstadt Messina an der Ostküste wird einem die Nähe zum Italienischen Festland bewußt. Ein unbedingtes Muss ist der Tagesausflug von Milazzo zu den Liparischen Inseln. Nach einer Stunde Bootfahrt lädt die malerische Altstadt von Lipari zu einem Bummel ein.
Wer den Vulkanismus noch hautnah erleben möchte, sollte auf Vulcano, allen Schwefelgerüchen zum trotz die Stunde Anstieg zum Kratergipfel auf sich nehmen. Eine grandiose Rundumsicht über die Inseln ist die Belohnung.
Der alles Beherrschende Vulkan ist natürlich der Ätna. Bis auf 2900 Metern kommt man dem immer fauchenden Krater entgegen. Ich stehe direkt unterhalb des Gipfels im Schnee und zwei Tage später sehe ich von Strand in Giardini-Naxos die feuerrote Lava den Hangl herunterlaufen. Hier ist das allerdings schon Alltag und führt die Einheimischen nicht zu Beunruhigung. Die Hotels hier unterhalb von Taormina bieten sich übrigens an, um einen gepflegten Strandurlaub zu machen. Die Badesaison beginnt Mitte Mai und geht bis Ende Oktober.
Hoch über Naxos thront Taormina. Hier kann man am Corso Umberto bei einem Caffe Latte das mondäne Treiben beobachten oder sich mit der Seilbahn zu einer der beiden glasklaren Buchten von Mazzarro oder Isola Bella bringen lassen. Das traditionsreiche Hotel Ariston mit seinem guten Service, dem geschmackvolles Ambiente und seiner Traumlage begeistert jeden Gast. Wer es lieber kleiner und moderner mag, dem empfehle ich das gepflegte Altstadthotel Il Piccolo Giardino, Das zentral gelegene Hotel mit seinem mediterranen Garten mit Orangen,- und Zitronenbäumen hat eine feine Sonnenterrasse mit Pool auf dem Dach und bietet einen atemberaubenden Rundumblick über die Dächer von Taormina. Hier würde sich durchaus auch eine Städte-Kurzreise für einige Tage anbieten.
Nähert man sich an der Ostküste dem Ort Syrakus, dann wird jedem bewusst, warum vor Jahrhunderten nicht nur Griechen, Römer und Normannen hier siedelten. Ein fruchtbares Tal direkt am Meer und dazu noch Steinbrüche die das Baumaterial für die Besiedlung bereit hielten. Syrakus, ein schmucker Ort, der mit archäologischer Vielfalt und einem wunderschönen historischen Stadtkern aufwartet.
Für eine Rundreise durch Sizilien ist eine Woche gerade angemessen.
Allerdings wird jeder sagen: »Ich komme auf jeden Fall wieder«.

Picture

Ein Bericht von Peter Goryszewski

Reise-Treff-Ludwig GmbH
Geschäftsführerin: Birgit Ludwig-Trienen
Niedersachsenstrasse 22
49134 Wallenhorst

05407 / 8778-0
info@reise-treff-ludwig.de 



Öffnungszeiten

Montag & Dienstag:
10:00 – 13:00 Uhr / 14:00 – 17:30 Uhr
Mittwoch: 
geschlossen
Donnerstag & Freitag: 
10:00 – 13:00 Uhr / 14:00 – 17:30 Uhr
Samstag: 
nach Termin
Sonntag: 
geschlossen